Kontakt- / Anfrageformular

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer für Rückfragen

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

PLZ

Ort

Mein Anliegen

Ihre Nachricht

Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen

  • Jürgen Adolphs

    Inhaber

    02263 - 5607

    0221 - 686787

    Mail:
    info@adolphs-bautenschutz.de

  • Adolphs-Bautenschutz GmbH
    Olpenerstr. 29a
    51766 - Engelskirchen

    Wir sind ihre Spezialisten... für die Sanierung von Bauproblemen wie nasse Keller, feuchte Wände, undichtem Sockelputz, Schimmel und mehr.

Undichter Haussockel

Was macht schon ein undichter Haussockel ?  Wen stört das ?  Wird das nicht völlig überbewertet ?  Es passiert doch sowieso nichts !
So oder so ähnlich lauten oftmals die Aussagen Betroffener oder Besitzer solcher Haussockel.

Bitte  bedenken Sie hierbei:
Der Haussockel ist viel mehr als nur die Visitenkarte Ihres Hauses. Es ist nicht nur unschön sondern mit der Zeit auch Substanzschädigend.

Warum sehen viele Sockel an Gebäuden heutzutage so schlimm aus ?
Fehlender Feuchteschutz, mangelhafte Produkt- und Systemqualitäten, mangelhafte Verarbeitung und falsche Planung sind hierbei die Hauptursache. Feuchtigkeit zieht über das angrenzende Erdreich oder über den mit Spritzwasser belasteten Bereich in den Sockelputz. Dieses Wasser ist mit Schadsalzen belastet und transportiert diese in Ihre Wände und somit ins Haus. Durch die im  Baustoff vorhandenen Kapillare wird das Wasser, und somit auch die Schadsalze, immer weiter transportiert. Ungehindert, und bei den richtigen Baustoffen bis zu mehreren Metern hoch, zieht dieser Cocktail in die Gebäudefassade. Im Bereich der Verdunstungszone kristallisieren die Salze aus und sprengen den Putz ab. Dieser Vorgang ist fortlaufend und kann, einmal im Gang gesetzt, nicht mehr unterbrochen werden. Das Mauerwerk wird mit der Zeit immer feuchter und innen treten im Bereich Boden und Wand der Wohnräume unerklärliche Verfärbungen auf. Vielleicht löst sich hier Anfangs nur die Tapete aber über einen längeren Zeitraum sind solche Stellen für eine Ansiedlung von Schimmelpilzen prädestiniert. Die Substanz des Hauses leidet unter der fortlaufenden Zuführung von Feuchtigkeit über den Haussockel.

Der Lösungsansatz kann sein, dass in Teilbereichen betroffene Flächen ausgebaut und saniert werden. Ist das Schadensbild aber schon zu weit fortgeschritten, muss mitunter der gesamte Sockelbereich entfernt und neu aufgebaut werden. Ein wesentlicher Gesichtspunkt dieser Sanierungsmaßnahme ist die Anbindung an vorhandene Kelleraußenwandabdichtungen um auch hier den nachhaltigen Sanierungserfolg zu sichern.

Hier gilt ganz eindeutig:
Wer dauerhaft nasse Füße hat, dem wird kalt und er wird krank. Die Sanierung defekter Haussockel ist eines unserer Kerngebiete und wir stellen Ihnen unsere Erfahrung gerne zur Verfügung. Sprechen sie uns an; denn wir sind….

IHR PARTNER MIT NACHHALTIGKEIT

Weiter zu Sanierungsbeispielen

Back to Top