Feuchte Wände sanieren

Negative Folgen durch feuchte Wände

Feuchte Wände sollte man sanieren – denn die Folgen sind Schimmelbildung, bröckeliger Putz und schlechter Geruch. Das sind jedenfalls die Störenfriede, die sich meistens als erstes bemerkbar machen. Lässt man das Problem links liegen, können unangenehme Folgen warten.

 

Feuchte Wände durch Wärmebrücke am FensterHat die Feuchtigkeit genug Zeit sich im Mauerwerk zu verteilen, greift Sie die Bausubstanz “von innen” an. Der Putz blättert ab. Besonders häufig passiert dies im Bereich von (nicht isolierten) Fenstern. Hier kann die warme Raumluft entweichen – als Folge kühlen die anliegenden Wände stark aus.  Dementsprechend kann der Wasserdampf der Luft dort früher kondensieren und begünstigt Schimmelbildung. Oft fängt es wie auf dem Bild links, mit dem Abplatzen des Putzes an.

Im Allgemeinen gibt es zwei Hauptgründe für Feuchte Wände:

1. Fehlende oder mangelnde Innenabdichtung
2. Fehlerhaftes Lüftungsverhalten der Bewohner (und hohe Luftfeuchte als Folge)
(Oder natürlich beides auf einmal 😉 )

Was von beiden auf Ihren Fall zutrifft, gilt es herauszufinden. Ist eine fehlende Innenabdichtung der Grund, empfehlen wir die Immobilie nachträglich von Innen abzudichten. Dies beugt zukünftigen Schäden zuverlässig vor und schiebt Feuchtigkeit einen Riegel vor.

 

Ist dagegen das Lüftungsverhalten der Grund, ist die Lösung oft einfacher. Wie Sie richtig Lüften um Feuchten Wänden und Schimmel vorzubeugen – das erfahren Sie im verlinkten Artikel.

 

Woran erkannt man feuchte Wände?

  • Der Putz fängt an zu bröckeln und platzt ab
  • Nasse, dunkle Flecken an der Wand
  • Salpeter und Schimmelsporen bilden sich
  • Ein unangenehmer Geruch verteilt sich im betroffenen Raum
  • Kälte geht von der betroffenen Wand aus

Zögern sie mit der Sanierung einer feuchten Wand zu lange, wird über kurz oder lang die Bausubstanz ihrer Immobilie angegriffen.
Dies hat Folgen auf den Wert ihres Gebäudes, sowohl der Verkaufspreis sinkt, aber auch Mietminderungen können hier lauern.
Auch für die private Nutzung ist ein verlorener Raum immer ärgerlich. Auch ein Keller kann Wohn(t)raum sein, sehen sie selbst.

Wie sanieren wir feuchte Wände?

Zur Sanierung von feuchten Wänden gibt es mehrere Möglichkeiten. Der erste und wichtigste Schritt ist eine professionelle Schadensanalyse, um den Ursachen auf den Grund zu gehen.
Durchgeführt wird diese vor Ort vom TÜV-Sachverständigen Jürgen Adolphs.

Feuchte Wände sanieren durch TÜV-Sachverständigen

Im Anschluss werden Sie umfassend über die Befunde informiert und es wird gemeinsam ein Konzept für die Sanierung ihrer Immobilie erstellt. Dieses gestalten wir ganz flexibel nach Ihren Wünschen und Anforderungen. Auch Arbeiten in Eigenleistung sind möglich!
Wenn Sie mit uns arbeiten, können Sie sich auf persönliche Betreuung vom Geschäftsführer und hochqualifizierte Handwerker vor Ort verlassen.

Grundsätzlich kann man eine Wand von außen und von innen trockenlegen. Dies ist abhängig z.B. von Bauart, Nutzung und der Umgebung des Hauses. In den allermeisten Fällen können wir eine Sanierung jedoch komplett von innen umsetzen – ihr Garten ist also sicher.

Zunächst muss natürlich die undichte Stelle bzw. Stellen gefunden werden. Danach steht die Untergrundvorbereitung an. Die Wand muss in den Urzustand zurückgebaut werden. Anschließend kann das vielschichtige Sanierungskonzept angebracht werden. Verschiedene Abdichtungsmaterialien werden nacheinander auf die betroffene Wand aufgetragen. Beispielsweise Sperrputz,
PMBC-Beschichtung, Kiesol C. Weitere Materialien und Techniken sind Anti-Schimmel Platten und Horizontalsperren.

Warum ist Adolphs der richtige Partner

Individuelle Probleme erfordern individuelle Lösungen! Das ist seit 50 Jahren unser Motto.
Denn jede Immobilie ist einzigartig – und somit auch unsere Sanierungen. Wir nehmen uns Zeit, für Ihre Immobilie eine optimales Sanierungskonzept zu entwickeln. Nur so wird Ihr Problem auch wirklich langfristig aus der Welt geschafft und Ihre Investition              macht sich bezahlt.
Daher unser Appell an Sie – Nutzen Sie unseren 50-Jährigen Erfahrungsschatz, bei der Sanierung Ihrer Feuchten Wände.

 

Wir bringen Sie wieder ins trockene!
Intensive Betreuung & Individuelles Sanierungskonzept

Mr.Adolphs

Unser Service Versprechen

  • Pünktlichkeit
  • Sauberkeit
  • Profi Arbeit
  • Zertifizierung
  • Erfahrung
  • Analyse
  • Fachberatung

Referenzen

Mehrfamilienhaus
  • Objekt: Mehrfamilienhaus
  • Stadt: Köln-Lindenthal
  • Problem: Feuchter, nasser Keller undicht; Feuchte, nasse Wände undicht
  • Vorgeschlagene Sanierungsmaßnahme: Außenabdichtung, Außendämmung
  • Beschreibung der Sanierungsmaßnahme: Horizontalsperre, Perimeterdämmung, Nachträgliche Außenabdichtung
  • Lösung: Keller Abdichtung, Außenabdichtung Keller, Beseitigung von Feuchtigkeitsschäden, Kellerdämmung